27. Bundeswettbewerb Informatik gestartet

  |   BwInf

Pünktlich zum 1. September ist es soweit: Der neue, 27. Bundeswettbewerb Informatik startet in seine erste Runde. Die Aufgaben wurden an die Schulen versandt, und alle Informationen zum neuen Wettbewerb - Aufgaben, Begleitmaterial, Bedingungen der Schulpreise etc. - sind hier unter "Die Aufgaben" zu haben.

 


 

"Sofort füttern!" will der neue Bundeswettbewerb Informatik jugendlichen Informatik-Nachwuchs: nicht mit der Pizza, die vielsagend von der Titelseite des Aufgabenblatts lächelt, sondern mit vielseitigen und herausfordernden Aufgaben. Zum 27. Mal schreiben die Gesellschaft für Informatik (GI) und der Fraunhofer-Verbund Informations- und Kommunikationstechnik (FhG-IuK) den Bundeswettbewerb Informatik aus. Bis zum 17. November sind die Aufgaben der ersten Runde zu lösen, die an die Schulen versandt wurden und auch hier auf www.bwinf.de veröffentlicht sind.

 

Wie jedes Jahr werden in der ersten Runde fünf Aufgaben gestellt - und eine "Junioraufgabe", die den bis zu 16-Jährigen einen leichteren Einstieg bietet.

Zum Erreichen der zweiten Runde sind mindestens drei dieser Aufgaben zu lösen, und zwar alleine oder - noch besser - in der Gruppe. Die besten Leistungen werden gewürdigt: In der ersten Runde werden 1. Preise, 2. Preise und Anerkennungen vergeben, die Preisträger qualifizieren sich für die zweite Runde. Es gibt aber auch konkretere Belohnungen: BWINF-Aktiven aus Berlin und Brandenburg winkt eine Einladung zu einem Seminar des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts, Teilnehmenden aus Baden-Württemberg eine Einladung zum Jugendforum Informatik auf der Burg Liebenzell. Zum zweiten Mal wird ein Schulpreis vergeben: Besonders aktive Schulen werden mit Fachliteratur im Wert von mindestens 100 Euro belohnt.

 

Die Erfolgreichen der zweiten Runde nehmen in etwa einem Jahr an der Endrunde teil. Dort winken vor allem der Bundessieg, der mit der Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes verbunden ist, und die Möglichkeit, sich für das Team zu qualifizieren, das Deutschland bei der Internationalen Informatikolympiade 2010 in Kanada vertreten wird. Finalisten des BWINF sind generell sehr gefragt: In diesem Jahr nehmen sie am "Tag der Talente" des Bildungsministeriums, am "IT-Talentegipfel" des Internationalen Forums Burg Liebenzell und sogar am IT-Gipfel der Bundeskanzlerin teil.

 

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?