BwInf-AG an der Uni Heidelberg - mit Erfolg!

  |   BwInf

Angebote für BwInf-Teilnehmer gibt es viele, aber nun gibt es an der Uni Heidelberg eine AG zur Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb Informatik. Und das mit großem Erfolg: Mitglieder der AG hatten die beste Einsendung zur ersten Runde.



Teilnehmer des Bundeswettbewerbs Informatik können sich auf viele besondere Angebote freuen - nach den Wettbewerbsrunden: Nach der 1. Runde gibt es schon seit über 20 Jahren des Jugendforum Informatik für Teilnehmer aus Baden-Württemberg, und um einen Platz im Wochenendcamp des Hasso-Plattner-Instituts können sich Erstrundenteilnehmer bundesweit bewerben. Nach der 2. Runde gibt es meist weitere Seminare wie das des Max-Planck-Instituts für Informatik. Und die BwInf-Finalisten werden zum IT-Talentegipfdel eingeladen (Praxisworkshops und Patenschaften von IT-Unternehmen) und teilweise auch zum "Tag der Talente" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Die Universität Heidelberg bietet seit September 2009 nun auch etwas für "werdende" Teilnehmer an, nämlich eine Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung und Teilnahme am Bundeswettbewerb Informatik. Aus dieser AG stammten vier Einsendungen zur 1. Runde des 28. BwInf mit 14 Teilnehmern. Eine davon, nämlich die von Julian Labeit, Nicolas Müller und Sebastian Zillien, erzielte bei allen fünf bearbeiteten Aufgaben die volle Punktzahl, erreichte einen 1. Preis und war mit der Gesamtpunktzahl 25 die bundesweit beste Einsendung.

 

Der BWINF sagt "Herzlichen Glückwunsch!" und wünscht sich nicht nur, dass die Heidelberger AG dauerhaft weitergeführt wird, sondern auch, dass viele Hochschulen dem Beispiel der Uni Heidelberg folgen.

 

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?