Datenschutz beim Jugendwettbewerb Informatik (JwInf)

1 – Einleitung

Der Schutz der persönlichen Daten, die zur Teilnahme am Jugendwettbewerb Informatik – im folgenden "JwInf" genannt – erhoben werden, ist uns ein wichtiges Anliegen. Grundlage bieten dafür die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und andere datenschutzrechtliche Bestimmungen. Unsere Mitarbeiter sind von uns zur Geheimhaltung und Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen explizit verpflichtet worden.

2 – Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten

Relevant für den Datenschutz sind personenbezogene Daten (vgl. § 3 Abs. 1 BDSG). Im Zusammenhang mit der Teilnahme am JwInf erheben wir personenbezogene Daten von:

a) Schulkoordinatoren (Lehrkräften, welche die Teilnahme am JwInf an ihrer Schule bzw. ihren Schulen koordinieren), nämlich Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Wir benötigen diese Angaben, um die Koordinatoren mit Informationen zur Durchführung des JwInf versorgen oder bei Teilnahmeproblemen kontaktieren zu können.

b) Teilnehmerinnen und Teilnehmern, nämlich Name, Jahrgangsstufe und Geschlecht. Der Name wird für die Teilnahmeurkunde benötigt und zur Erstellung von internen Ergebnislisten. Die Jahrgangsstufe wird für die korrekte Durchführung der Teilnahme (Zuordnung zur passenden Altersgruppe) benötigt. Geschlecht und Jahrgangsstufe werden für anonyme statistische Auswertungen der Teilnahme benutzt.

Die genannten Daten werden uns durch die Schulkoordinatoren übermittelt oder von den Teilnehmern selbst eingetragen.

Grundsätzlich speichern und verwenden wir personenbezogene Daten nur, soweit dies für die Durchführung des JwInf notwendig ist. Dies gilt auch bei der Zusendung von Informationsmaterial und für die Beantwortung individueller Fragen.

Bei der Nutzung des JwInf-Wettbewerbssystems, also auch bei der Teilnahme am JwInf, speichern wir zu statistischen Zwecken Daten wie Betriebssystem, Browser, IP-Adresse der zuvor aufgerufenen Website (Referrer-URL) und Uhrzeit. Zudem behalten wir uns vor, diese Daten im Falle eines Systemmissbrauchs zu verwenden, um die Gründe und den Auslöser des Missbrauchs zu ermitteln.

Personenbezogene Daten werden ausschließlich nach deutschem Recht bzw. EU-Recht verarbeitet.

3 – JwInf-Newsletter

Wenn Sie sich für unseren Newsletter mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden, nutzen wir Ihre so erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Übermittlung unseres Newsletters, bis Sie sich davon abmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder eine entsprechende Mitteilung an uns möglich.

4 - Übermittlung an Dritte

Die personenbezogenen Daten müssen zur Durchführung des Wettbewerbs im JwInf-Wettbewerbssystem gespeichert werden. Dieses System wird von der Firma Eljakim bv mit Sitz in den Niederlanden betrieben; Ort der Datenspeicherung sind ebenfalls die Niederlande. Der Schutz der Daten ist durch einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß EU-DSGVO gewährleistet. Die personalisierten Urkunden werden von einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland erstellt, ebenfalls auf der Grundlage eines Vertrages zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß EU-DSGVO.Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt darüber hinaus nicht. Behörden oder anderen staatlichen Institutionen werden nur im Rahmen der gesetzlichen Informationspflichten oder aufgrund gerichtlicher Entscheidungen Auskunft erteilt. 

5 – Daten von Kindern und Jugendlichen

Die Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden uns von Lehrkräften der von den Kindern und Jugendlichen besuchten Schulen übermittelt. Wir fordern unmittelbar keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

6 – Sicherheitsmaßnahmen

Zum Schutz Ihrer bei uns vorgehaltenen personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch haben wir technische und betriebliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz gegen Beschädigungen, Zerstörung oder den unberechtigten Zugriff werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

7 – Dateneinsicht, Auskunft und Widerruf

Teilnehmer erhalten über ihren Zugang zum Wettbewerbssystem jederzeit Einsicht in die bei uns gespeicherten Daten von sich selbst, Schulkoordinatoren von sich selbst sowie ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie können jederzeit die uns erteilte Einwilligung zur Datenspeicherung und Datenverwendung ohne Angaben von Gründen widerrufen und Daten löschen lassen. Dazu nutzen sie die im Impressum angegebenen Kontaktinformationen.

8 – Speicherung

Die Daten der Koordinatoren und Teilnehmer bleiben gespeichert, um eine möglichst einfache Teilnahme in den folgenden Jahren zu ermöglichen. Mit der Registrierung als Koordinator oder Teilnehmer wird dem zugestimmt.

9 – Fragen und Erreichbarkeit

Wir stehen jederzeit für Fragen zu dieser Datenschutzerklärung und zur Verarbeitung personenbezogener Daten, aber auch für anderweitige Fragen oder auch Anregungen zum Datenschutz zur Verfügung. Dazu können unsere Kontaktinformationen aus dem Impressum genutzt werden.


Diese Datenschutzerklärung basiert auf „Modulare Vorlage für eine Datenschutzerklaerung auf Webseiten“ von SCHUTZWERK GmbH (www.schutzwerk.com) und steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Name und Kontakt des Verantwortlichen gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

Bundesweite Informatikwettbewerbe

Geschäftsstelle
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Tel.: 0228 - 3729000
Fax: 0228 - 3729001
Mail: bwinf(at)bwinf.de

Verantwortlich

Dr. Wolfgang Pohl

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?