Häufig gestellte Fragen zum Jugendwettbewerb Informatik

Der Jugendwettbewerb Informatik ist ein Informatikwettbewerb für Schüler mit wenig oder gar keiner Programmiererfahrung.

In der ersten und in der zweiten Runde können auf der Wettbewerbsplattform online Aufgaben bearbeitet werden. In der dritten Runde müssen schwierigere Aufgaben zuhause bearbeitet werden.

In den Zeiträumen 14. bis 20. Januar 2019 und 18. bis 22. Februar 2019 ist die Teilnahme an der 1. Runde möglich. Die 2. Runde beginnt am 28. März und endet am 5. April 2019, Voraussetzung ist die Teilnahme an der 1. Runde. Die 3. Runde des JwInf  findet alljährlich mit dem Start des Bundeswettbewerbs Informatik statt und endet in der Regel am letzten Montag im November.

Der Wettbewerb umfasst sechs Aufgaben, jeweils in drei Schwierigkeitsgraden (Versionen). Für die leichte Version gibt es zwei Punkte, für die die mittlere drei Punkte und für die schwere vier Punkte. Die Schülerinnen und Schüler erhalten nur die Punkte der gelösten Aufgabe mit höchstem Schwierigkeitsgrad. Erreichte Punkte werden in den Aufgaben durch gelbe Sterne markiert.

Der Wettbewerb umfasst sechs Aufgaben, jeweils in drei Schwierigkeitsgraden (Versionen). Für die leichte Version gibt es zwei Punkte, für die die mittlere drei Punkte und für die schwere vier Punkte. Die Schülerinnen und Schüler erhalten nur die Punkte der gelösten Aufgabe mit höchstem Schwierigkeitsgrad. Erreichte Punkte werden in den Aufgaben durch gelbe Sterne markiert.

Nach dem Start hat jeder Teilnehmende bis zu 60 Minuten Zeit, um die Wettbewerbsaufgaben zu lösen.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13, sowie Berufsschüler können am Jugendwettbewerb Informatik teilnehmen. Prinzipiell ist eine Teilnahme auch für jüngere Schülerinnen und Schüler erlaubt.

Der Beitrittscode (oder Gruppencode) ist ein Code, mit dem Schülerinnen und Schüler einer Gruppe beitreten können. Wenn sie noch keinen Account haben, wird ein Account mit Teilnahmecode angelegt, der Mitglied in der Gruppe ist. Wenn sie bereits einen Account haben, wird dieser Account einfach Mitglied der Gruppe.

Der Teilnahmecode ist ein individueller Code, den SchülerInnen erhalten, die ohne Account einen Beitrittscode eingeben.

Der Teilnahmecode ermöglicht ein erneutes Einloggen in den Account um die Ergebnisse des Wettbewerbs einzusehen und an den weiteren Runden teilzunehmen. Der Teilnahmecode sollte daher von den SchülerInnen notiert und sicher aufbewahrt werden.

Zur Teilnahme am JwInf muss man auf der Wettbewerbsplattform (wettbewerb.jwinf.de) einen Account anlegen. Weitere Informationen für Schülerinnen und Schüler gibt es hier.

Lehrkräfte können auch für ihren Kurs / ihre Klasse / ihre Schule Schülerinnnen und Schüler für den JwInf anmelden.

Die Details entnehmen Sie bitte der Registrierungsanleitung.

Nein, beim JwInf nimmt jede Schülerin und jeder Schüler jeweils einzeln teil.

Dafür haben wir für euch unter „Programmieren lernen“ ein paar Anleitungen zusammengestellt.

Wer sich tiefergehend informieren möchte, findet in unseren Programmiertipps mehr Infos zu modernen Programmiersprachen.

Vor Beginn der 1. Runde können sich angemeldete SchülerInnen auf der Wettbewerbsplattform in einem Probewettbewerb ausprobieren. Der Probewettbewerb besteht aus drei Aufgaben, die in 30 Minuten zu lösen sind. Die Teilnahmemodalitäten entsprechen denen der 1. Runde des Wettbewerbs.

Bei weiteren Fragen bietet sich als erste Anlaufstelle das Forum der Einstieg-Informatik-Community (einstieg-informatik.de/community) an.

Die BWINF-Geschäftsstelle ist per E-Mail unter jwinf(at)bwinf.de 
oder telefonisch

unter 0228 37 86 46 zu erreichen.

 

 

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?