Unterstützen Sie den Informatik-Nachwuchs!

Sie möchten nah dran sein an Deutschlands besten Informatik-Talenten, den Nachwuchs fördern? Die  Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF) erreichen Informatik-interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3. BWINF fördert das digitale Denken bei einer breiten Zielgruppe: bei Einsteigern und Fortgeschrittenen, in Grundschulen, weiterführenden Schulen sowie Berufsschulen, im Bereich Begabtenförderung ebenso wie im allgemeinen Schulalltag. Als Unterstützer von BWINF steht Ihr Name im Zusammenhang mit der Breiten- und Begabtenförderung im Bereich Informatik. Seien Sie dabei!

Teilnehmer eines BwInf-Workshops. Quelle der Fotos: Deutsche Bundesbank.

Wir

  • wecken das Interesse für Informatik und Programmieren.
  • entdecken und fördern Begabungen.
  • richten uns an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und bieten einen jeweils altersgerechten Einstieg in das Fach.
  • haben insgesamt mehr als 350.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer jährlich.
Dynamische Gruppe beim BwInf-Workshop. Unterstützer ist hier die Deutsche Bundesbank.

Ihre Vorteile als Sponsor:

  • Als Endrundenausrichter knüpfen Sie Kontakte zu den Finalisten des Bundeswettbewerbs Informatik: zu Talenten, die zu Deutschlands bestem IT-Nachwuchs zählen.
  • Sie werden bei Tausenden von Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekannt.
  • Sie präsentieren sich und Ihre Institution den InformatikerInnen von morgen.
  • Sie werden auch im gesamten Umfeld der Wettbewerbsteilnahme wahrgenommen, z.B. bei Lehrkräften, Eltern, Mitschülern.
  • Sie erfahren öffentliche Aufmerksamkeit in unterschiedlichen Medien.
  • Sie fördern den dringend erforderlichen informatischen Nachwuchs.
  • Ihr Name steht im Zusammenhang mit Breiten- und Begabtenförderung im Bereich Informatik.

Das sind die Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF):

  • Informatik-Biber - Informatik für alle. Richtet sich an Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 3 bis 13. Der Wettbewerb fördert das digitale Denken mit lebensnahen und alltagsbezogenen Aufgaben. Dabei entdecken die Teilnehmenden Faszination und Relevanz informatischer Methoden. Hier wird altersgerecht Interesse für die Leitwissenschaft der digitalen Gesellschaft geweckt, ohne dass Kinder, Jugendliche oder Lehrkräfte fachliche Vorkenntnisse haben müssen.
  • Jugendwettbewerb Informatik (JwInf) - Programmieren, leichter als du denkst. Empfohlen ab Klasse 5. Die Lücke zwischen den kompakten Denkaufgaben beim Informatik-Biber und den komplexeren Problemstellungen beim Bundeswettbewerb Informatik schließt der Jugendwettbewerb Informatik mit seinen Programmieraufgaben. Der JwInf besteht aus drei Runden und richtet sich an Jugendliche, die wenig oder keine Erfahrung im Programmieren haben. BWINF stellt Lernmaterial bereit, mit dem alle zur Teilnahme nötigen Kenntnisse erworben werden können. 
  • Bundeswettbewerb Informatik (BwInf) - Talente entdecken, Talente fördern. Richtet sich an Jugendliche bis 21 Jahre, vor dem Studium oder einer Berufstätigkeit. Der Wettbewerb umfasst drei Runden. Dabei können die Aufgaben der 1. Runde ohne größere Informatikkenntnisse gelöst werden; die Aufgaben der 2. Runde sind deutlich schwieriger. Die rund 30 Besten der 2. Runde werden zur Endrunde eingeladen, die von Unternehmen, Hochschulen oder anderen Institutionen ausgerichtet wird. Der BwInf ist fachlich so anspruchsvoll, dass die Gewinner i.d.R. in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen werden.  
  • Auswahlverfahren zur Internationale Informatik-Olympiade (IOI) - Spitzennachwuchs international. Aus den Besten des BwInf werden die deutschen TeilnehmerInnen für die Internationale Informatik-Olympiade ermittelt. In den Auswahllehrgängen erwerben die IOI-KandidatInnen Informatik-Kenntnisse auf Hochschulniveau. Die IOI ist die jährlich stattfindende Weltmeisterschaft für den Informatik-Nachwuchs.

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?